Standard
Banner groß komplett neue Version 17.02.11 m 1. Schrift und Rahmen

Fifé-Rassestandard - gültig ab 1.1.2016

Kopf

Form

Keilförmig, von mittleren Proportionen, breit am Schädel; die Konturen sind weich und anmutig. Sanft gerundete Stirn.

Nase

Mittellang. Im Profil zeigt der Kopf eine Einbuchtung in Augenhöhe.

Kinn

Kräftig und gut ausgebildet.

Schnauze

Ein leichter “whisker break” zur Bildung der gerundeten Schnauze ist erwünscht, ein Pinch ist jedoch ein Fehler.

Ohren

Form

Verhältnismässig groß, breit am Ansatz. An der Spitze leicht abgerundet mit einem Daumenabdruck. Ohrbüschel an den Spitzen sind wünschenswert.

Platzierung

Gut auseinander gesetzt und wachsam.

Augen

Form

Groß, mandelförmig und gut auseinander stehen.

Farbe

Leuchtend und ausdrucksvoll. Reines, klares bernsteinfarben, grün oder gelb. In der Farbe des Tickings umrandet.

Körper

Hals

Granziös.

Struktur

Mittlere Gestalt, mittellang, geschmeidig und muskulös, griffig. Gute Breite der Brust.

Beine

Sehnig. Feingliedrig und lang, in Proportion zum Körper.

Pfoten

Klein und oval.

Schwanz

Ziemlich lang. Stark am Ansatz und spitz zulaufend. Gut behaart.

Fell

Struktur

ausserordentlich fein und sehr dicht. Textur sehr weich beim Anfassen. Mittellang, ausgenommen an den Schultern, wo es etwas kürzer sein kann.

Farbe

Die Entwicklung des Tickings ist langsam. Das endgültige Fell ist erst mit 2 Jahren voll ausgebildet. Dies sollte bei Jungtieren und jungen Erwachsenen berücksichtigt werden.

Zu den Farbvarietäten siehe Rasseportrait.

Anmerkung. Weiß wird nur am Kinn und den Nüstern erlaubt.

Fehler die ein
Zertifikat
ausschließen

Kopf

Siamtyp,
rund

Fell

Unterwolle zu grau, zu dunkel oder zu hell,
zu wenig Ticking oder Fehlen des Tickings in den Fellpartien, wo es erwünscht ist.

zurück



27.04.2020