K-Wurf
Banner groß komplett neue Version 17.02.11 m 1. Schrift und Rahmen



 

K-Wurf


30.08.2010

Fayola von Dashosawy * Kalahari-Sun’s Galileo-Galilei (Sakinu)


Unser K-Wurf ist da. Nachdem Fayola uns bis zum 68. Schwangerschaftstag auf die Folter gespannt hat, bekam sie am 30.08. endlich vernünftige Wehen. Allerdings hatte sie bei den normalen Wehen schon so extrem starke Schmerzen, dass irgend etwas nicht stimmen konnte. Also ab zum Tierarzt. Das Resultat war leider ein Kaiserschnitt, der aber absolut unumgänglich war. Verwachsungen der Kaiserschnittnarbe vom ersten Wurf hatten sich in den Geburtskanal gelagert und eine normale Geburt unmöglich gemacht.

So wurde unser Trio ungefähr um 18:20 Uhr geboren. Fayola brauchte eine sehr starke Narkose und ist im Moment noch sehr nervös. Sie springt bei jedem Geräusch aus der Wurfkiste und lässt sich sehr schnell verunsichern. Wir hoffen aber, dass sie sich in den nächsten Tagen beruhigt.

Da wir mit Fayola vermutlich keinen weiteren Wurf machen werden, wird sicherlich eines der drei Kitten bei uns bleiben.

Katura - weiblich, Farbe blue-silver, 111 gr. - “Erleichterung” - Dialekt aus Rhodesia, Katura bleibt bei uns

Kabona - weiblich, Farbe sorrel-silver, 100 gr. - “Schatz” - Dialekt der Swahili, auch Kabona bleibt bei uns
 
Kigoma - weiblich, Farbe fawn-silver, 129 gr. - “Freude” - Dialekt der Swahil, Kigoma wohnt seit Mai 2013 in Hildesheim
 

Stammbaum in E.R.o.S.


31.08.10 - Unsere drei Kleinen haben inzwischen die starke Narkose von Mama Fayola recht gut verkraftet und versuchen die Milchbar von Mama zu erobern. Leider hat Fayola die Narkose offensichtlich noch nicht völlig überwunden. Sie lässt sich glücklicherweise aber von mir sehr gut beruhigen, damit die Kitten die Chance haben zu trinken.

Katura (blue-silver) unten im “Stapel” - Kabona (sorrel-silver) und Kigoma (fawn-silver)

06.09.10 - Unser Trio ist heute schon eine Woche alt und es ist viel passiert. Am Freitag musste Fayola ein zweites Mal operiert werden, die Kitten hatten die Fäden aufgepult. Ich war gerade wieder mit ihr Zuhause, da habe ich festgestellt, dass die kleine Kigoma Durchfall hat. Also gleich wieder zum Tierarzt. Sie hat eine Antibiotikaspritze bekommen und zusätzlich was krampflösendes. Glücklicherweise fing sie in der Nacht zu Samstag wieder an zu trinken und ist inzwischen wieder ganz fit.

Am Sonntag morgen hatte Fayola plötzlich hohes Fieber und die Wunde war wieder 3 cm offen und total entzündet. Sie wurde ein drittes Mal operiert und es musste viel Fettgewebe und Haut entfernt werden. Die Naht wurde von innen genäht und zusätzlich geklammert. Es sieht aus, als wenn Fayola einen Reißverschluß am Bauch hat. Aber Fayola lässt sich, nicht davon abhalten sich um ihre Kinder zu kümmern. Zur Sicherheit haben die beiden anderen Kitten von mir auch ein Antibiotikum bekommen. Die Gefahr, dass sie sich von dem Wundwasser eine Infektion holen könnten, war mit einfach zu groß.

Fayola und ihre Drei. Katura und Kigoma haben die Augen schon auf, Kabona blinzelt durch kleine Schlitze

12.09.10 - Unsere Drei sind morgen schon zwei Wochen alt. Glücklicherweise geht es allen wieder gut und die Kleinen nehmen gut zu. Sie wiegen zwischen 282 und 311 Gramm. Fayola ist eine wundervolle Mutter, sie macht ihre Sache hervorragend und selbst die vielen Klammern im Bauch halten sie nicht davon ab, immer für ihre Kinder da zu sein. Morgen ist noch mal Kontrolluntersuchung beim Tierarzt und dann kommen die Klammern hoffentlich raus.

Katura (hinten), Kigoma (links) Kabona (rechts)

25.09.10 - Die Kleinen werden am Montag 4 Wochen alt, aber Kigoma und Fayola machen uns immer noch Sorgen. Kigoma hat seit einigen Tagen starke Atemgeräusche. Sie bekommt Antibiotika und glücklicherweise lässt sie sich nicht unterkriegen. Obwohl sie “schnurchelt” und schnauft, tobt sie mit ihren Geschwistern durchs Kittengehege.

Bei Fayola wurde heute eine Fistel im Bereich der Narbe festgestellt. Der Tierarzt hat den Bereich gespült und sie bekommt ein Antibiotika. Unsere Süße lässt aber auch nichts aus und wir hoffen so sehr, dass es jetzt die letzten Komplikationen waren. Sie ist nach wie vor eine tolle Mutter und wir sind so glücklich, dass sie sich so toll um ihre Kinder kümmert.

Katura - Kigoma - Kabona

28.09.10 - Wir haben unseren Kleinen ein größeres Spielgehege aufgebaut. Sie wollen inzwischen “die Welt entdecken”.

06.10.10 - Unsere “Großen” sind jetzt schon über 5 Wochen alt und sie sind ins Wohnzimmer umgezogen. Aber nicht etwas in ein Kittengehege oder einen Laufstall, nein davon hält Mama Fayola nicht, die Drei toben durchs ganze Zimmer und es wird vermutlich nur noch wenige Tage dauern, bis sie das ganze Haus erobert haben. Fayola hatte sie schon mehrfach runter getragen, aber immer zwischen der Couch und der kalten Hauswand deponiert, aber jetzt hat sie die Kleinen einfach auf dem Teppich “abgesetzt” und so habe ich den Dingen ihren Lauf gelassen. Unser Wohnzimmer ist zwar im Moment absolut nicht dekorativ, da die Drei ohne Scheu auf jeden Kratzbaum toben und ich darunter lauter Decken und Kissen deponiert habe, aber die Sicherheit der Kitten geht vor

Katura

Kabona

Kigoma

11.10.10 - Unser drei Mädels sind heute schon 6 Wochen alt, und sie entwickeln sich prächtig. Inzwischen haben sie alle Kratzbäume und auch das obere Stockwerk erobert. Nichts ist vor ihnen sicher und wir genießen die Zeit mit ihnen. Leider sind die Fotos vom Wochenende nichts geworden, aber am kommenden Freitag werden Profiaufnahmen von Dreien gemacht.

23.10.10 - Unsere “Großen” haben einen riesigen Entwicklungssprung gemacht, sie sind keine Katzenbabies mehr, sie sind jetzt schon richtige kleine Katzen.

Das Fotoshoting vom letzten Freitag hat wunderschöne Bilder gebracht,
noch mehr Bilder finden Sie hier.


13.11.10 - Vor unseren drei “Großen” ist nichts mehr sicher, sie haben inzwischen auch die letzen hohen Liegeflächen der Kratzbäume erobert. Sie sind damit eher spät dran, sie sind wesentlich vorsichtiger und nicht so draufgängerisch wie der vorherige Wurf. Aber wenn sie durch’s Haus toben geht “die Post ab”.

Katura

Kabona

Kigoma

05.12.10 - Seit den letzten Fotos ist schon wieder eine ganz Zeit vergangen und die Suche nach Fotoutensilien hat mich zu der Kiste mit den Tannenzweigen und Weihnachtssternen “geführt”. Aber keine Angst, da Weihnachtsstern extrem giftig ist, handelt es sich natürlich um Kunstblumen.

Katura

Kabona

Kigoma

21.12.10 - nach über 2 Wochen wieder neue Bilder, diesmal wieder von Kio-Fotos

Kigoma und Katura

Kabona

weitere Bilder gibt es in der Galerie der “Kio-Fotos”

29.12.10 - Zum letzten Mal in diesem Jahr haben unsere “K-Kinder” gemodelt. Zum Anlass passend mit Luftschlangen und Glücksbringern.

Katura

Kabona

Kigoma

Da auch bei den „Neujahrsfotos“ noch weitere schöne Bilder entstanden sind, geht es hier mit der Galerie weiter

09.01.11 - wir haben wieder wunderschöne Bilder von unseren Youngsters.

Katura

Kabona

Kigoma

23.01.11 - heute gibt‘s schöne Bilder von der Terrasse

Katura

Kabona

Kigoma

Katura und Kabona werden in unserer Zucht bleiben,
Kigoma ist im Somme 2013 nach Hildesheim gezogen

Bilder von Kabona gibt es hier,
Katura ist inzwischen umgezogen, Bilder von ihr gibt es hier.
weitere Fotos von den Dreien gibt es in der Galerie der “Kio-Fotos”

zurück



13.02.2017